[Zurück zur Trefferliste]

AtopicHealth2 - AtopicHealth2 - Health care characteristics and quality of care for atopic dermatitis in Germany

Studie zur Versorgungssituation der Neurodermitis in Deutschland

 

Projektkennung VfD_AtopicHealth2_17_003871
Laufzeit von 04/2017 bis 12/2018
Webseitehttp://www.atopichealth.de
Status des Projekts laufend

 

Projektbeschreibung

Fragestellung(en) Generierung wissenschaftlicher Daten zur aktuellen Versorgungsqualität und zur leitliniengerechten Versorgung bei Neurodermitis in Deutschland aus dermatologischer und aus Patientensicht
Hintergrund / Ziele Die Neurodermitis, auch als atopisches Ekzem bekannt, ist eine der häufigsten chronischen Erkrankungen in Deutschland. Ihre sozio-ökomische Bedeutung ist beträchtlich, nicht zuletzt aufgrund der vielfach hohen Krankheitslast mit ausgeprägten Einbußen an Lebensqualität. Eine Barriere für die Einführung innovativer Arzneimittel in die Versorgung der Neurodermitis liegt in der unklaren Frage, welcher Patient einen besonders hohen Behandlungsbedarf aufweist.
Die Studie („AtopicHealth2“) ist eine Folgestudie der nationalen Versorgungsstudie für Neurodermitis („AtopicHealth“), die in 2010 durchgeführt wurde.
Das Studienziel beinhaltet die Generierung von aktuellen wissenschaftlichen Daten zur Versorgungsqualität von Patienten mit Neurodermitis in Deutschland. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf der Beschreibung von laufenden Therapien, Lebensqualität, Therapiebedürfnissen und -nutzen aus Patientenperspektive. Darüber hinaus soll ein weiterer Fokus auf gesundheitsökonomische Parameter mittels eines standardisierten Fragebogens zur Ermittlung von Krankheitskosten und auf Patienten mit höheren Schweregraden der Erkrankung gelegt werden.
Methodik Multizentrische, nicht-interventionelle Fragebogenerhebung im Querschnitt. Dabei werden Arzt und Patient einmalig befragt.
Datenbasis Primärdaten
   Befragung postalisch  (Stichprobengröße: 1.500)
Studiendesign Querschnittstudie
Untersuchte Geschlechter weiblich und männlich
Untersuchte Altersgruppen von 18 bis 99 Jahre
Ergebnisse --

Forschende und kooperierende Einrichtungen

Projektverantwortliche

Förderung

Veröffentlichungen

Schlagwörter

 

Stand: 20.07.2017