[Zurück zur Trefferliste]

DELIVER - Determinanten für leitlinieninkongruente Versorgung von älteren Krebspatienten in der GKV (DELIVER)

 

Projektkennung VfD_DELIVER_17_003852
Laufzeit von 08/2017 bis 07/2020
Webseitehttp://www.https://innovationsfonds.g-ba.de/projekte/versorgungsforschung/deliver-determinanten-fuer-leitlinieninkongruente-versorgung-von-aelteren-krebspatienten-in-der-gkv.34
Status des Projekts laufend

 

Projektbeschreibung

Fragestellung(en) Welche Gründe können dazu führen, dass ältere Krebspatienten(≥ 70 Jahre) nicht Leitlinienkonform behandelt werden?
Hintergrund / Ziele Hintergrund: Es ist bekannt, dass ältere Krebspatienten in Deutschland in geringerem Ausmaß leitliniengemäß behandelt werden als jüngere. Die Gründe dafür sind bislang nicht umfassend untersucht. Im Rahmen einer Behandlung können Abweichungen von den Leitlinienempfehlungen medizinisch gerechtfertigt sein (z. B. bei Komorbiditäten) oder echte Versorgungsdefizite darstellen. Darüber hinaus kann es bei älteren Menschen eine Rolle spielen, was in einer konkreten Behandlungssituation von Ärzten, Patienten und / oder Angehörigen als "noch sinnvoll" empfunden wird.

Das Ziel des Projektes liegt darin, Determinanten von Leitlinienkongruenz bei älteren Krebspatienten in ihrer Komplexität zu verstehen und damit eine Basis für mehr Bedarfsgerechtigkeit und Patientenorientierung zu schaffen.
Methodik Die Untersuchung fokussiert exemplarisch auf Brust- und Darmkrebsneuerkrankungen bei GKV-Versicherten im Alter von ≥ 70 Jahren. Methodisch sind qualitative und quantitative Arbeitsschritte vorgesehen.

Qualitativer Teil: Semistrukturierte Einzel- und Fokusgruppeninteviews mit Patienten, Angehörigen und Ärzten zur Klärung möglicher Leitlinieninkongruenz.

Quantitativer Teil: Zweizeitiger Patientensurvey, in dem mittels Fragebögen und Behandlungsdaten mögliche Gründe für Abweichungen von Leitlinienempfehlungen und ihre Relevanz für die Versorgungsituation Betroffener abgeschätzt werden soll.

Theoretischer Teil: Entwicklung eines empirisch fundierten Modells zur Charakterisierung von "Sinnhaftigkeit" bei der Behandlung älterer Krebspatienten.
Datenbasis Primärdaten
   Befragung postalisch  (Stichprobengröße: 750)
   Befragung telefonisch  (Stichprobengröße: 40)
   Interview (Face to face)  (Stichprobengröße: 20)
   Gruppendiskussion/Fokusgruppe  (Stichprobengröße: 20)
Sekundärdaten
   Niedergelassene Ärzte  (Stichprobengröße: 20)
   Krankenhäuser  (Stichprobengröße: 10)
   Rehakliniken  (Stichprobengröße: 10)
Studiendesign Querschnittstudie
Untersuchte Geschlechter weiblich und männlich
Untersuchte Altersgruppen von 70 bis 99 Jahre
Ergebnisse --

Forschende und kooperierende Einrichtungen

Projektverantwortliche

Förderung

Veröffentlichungen

Schlagwörter

 

Stand: 29.06.2017