[Zurück zur Trefferliste]

Palli_D - Versorgungsforschungsstudie zum Stand der palliativmedizinischen Versorgung an deutschen Krankenhäusern

 

Projektkennung VfD_Palli_D_14_003548
Laufzeit von 06/2014 bis 12/2015
Status des Projekts laufend

 

Projektbeschreibung

Fragestellung(en) Ziel des Forschungsprojektes ist die Beschreibung der palliativmedizinschen Versorgung an deutschen Krankenhäusern. Hierbei sollen die folgenden Fragestellungen beantwortet werden:
Wie sieht die regionale Verteilung palliativmedizinischer Fachabteilungen aus?
In welchen Fachabteilungen ist palliativmedizinische Expertise zu finden und durch welche Faktoren wird dies begünstigt?
Welche Patienten erhalten eine palliativmedizinische Betreuung im Krankenhaus?
Welche Diagnosen führen vorrangig zu einer Aufnahme auf einer Palliativstation und wie ist hier der Verlauf?
Hintergrund / Ziele Mit der Zunahme an Krebs- und anderen chronischen, lebenslimitierenden Erkrankungen in einer immer älter werdenden Gesellschaft, steigt auch der Bedarf an palliativmedizinscher Versorgung. Das Ziel der Palliativmedizin ist die Steigerung der Lebensqualität und die Linderung, sowohl physischer als auch psychosozialer Beschwerden bei Krebs und Nicht-Krebs Patienten. Hierbei sollte die Palliativmedizin als begleitende Therapie bereits möglichst früh in die Behandlung integriert werden. Da bisher nur wenig über den Stand der Palliativmedizin an deutschen Krankenhäusern bekannt ist, soll diese Studie die Versorgung in diesem Bereich genauer beschreiben.
Methodik Datenbasis hierfür stellen die, von den Krankenhäusern veröffentlichten gesetzlichen Qualitätsberichte dar. Auf Basis dieser Daten wird das regionale Angebot an palliativmedizinischen Fachabteilungen kartographisch dargestellt. Die Versorgung durch palliativmedizinisch ausgebildete Ärzte wird zum einem deskriptiv dargestellt, zum anderen kommen multiple Regressionsverfahren zur Anwendung um Faktoren zu identifizieren, die das Vorhandensein palliativmedizinischer Expertise positiv beeinflussen. Die Auswertung auf Krankenhausebene erfolgen im Längsschnitt (2006 - 2013).
Um die Patienten näher zu beschreiben, die palliativmedizinische Leistungen im Krankenhaus in Anspruch nehmen werden zusätzlich noch die Daten des Statistischen Bundesamtes herangezogen (DRG-Statistik). Datenjahr 2012
Datenbasis Sekundärdaten
   Krankenhäuser  (Stichprobengröße: k.A.)
Studiendesign Querschnittstudie
Längsschnittstudie
Untersuchte Geschlechter weiblich und männlich
Untersuchte Altersgruppen von 20 bis 99 Jahre
Ergebnisse --

Forschende und kooperierende Einrichtungen

Projektverantwortliche

Förderung

Veröffentlichungen

Schlagwörter

 

Stand: 05.02.2015