[Zurück zur Trefferliste]

Physiotherapeutische Versorgung von Patientinnen und Patienten mit rheumatoider Arthritis

 

Projektkennung VfD_13_003359
Laufzeit von 04/2013 bis 10/2015
Webseitehttp://elearn.hawk-hhg.de/projekte/petra/pages/kooperations-partner-anforderung-frageboegen/projekt-beschreibung.php
Status des Projekts laufend

 

Projektbeschreibung

Fragestellung(en) Welche krankheits- und personenbezogenen bzw. sozialen Faktoren beeinflussen den wahrgenommenen Bedarf an Physiotherapie von Personen mit Rheumatoider Arthritis (RA)?
Wie schätzen RA-Betroffene Ihren Bedarf an Physiotherapie in Abhängigkeit von krankeheitsbedingten Faktoren ein?
Welche Faktoren beeinflussen aus Sicht der RA-Betroffenen die Verordnung von Physiotherapie?
Wie ist die Versorgung und Durchführung einer physiotherapeutischen Behandlung aus Sicht Betroffener und unter Nutzung des wissenschaftlichen Kenntnisstands zu gestalten?
Hypothesen:
Die unter alltäglichen Versorgungsbedingungen erzielten Wirkungen der Physiotherapie bleiben hinter der in experimenteller Forschung belegten Wirksamkeit von Physiotherapie zurück.
Chronisch kranke Patientinnen und Patienten sind Experten in eigener Sache, die ihren Bedarf an Physiotherapie reflektieren und in einer Befragung einschätzen können.
Eine Orientierung der Versorgung mit Physiotherapie an dem von Betroffenen selbst eingeschätzten Bedarf steigert die Wirkung der Therapie.
Hintergrund / Ziele Rheumatoide Arthritis (RA) verursacht starke individuelle Beeinträchtigungen sowie hohe direkte und indirekte Kosten. Zu den Folgen einer RA gehören Funktionsverlust, Schmerz und Gelenkschäden. Die Verlangsamung von schädigenden Prozessen in Gelenken sowie die Reduktion von Schmerz und die Förderung von Funktionen gehören zu den Zielen physiotherapeutischer Maßnahmen. Zahlreiche klinische Studien und systematische Reviews haben die Wirksamkeit einiger physiotherapeutischer Interventionen hinsichtlich vieler Therapieziele belegt, für andere Maßnahmen steht eine Evaluation noch aus. Physiotherapie wird im Rahmen des Managements der RA in nationalen sowie internationalen Leitlinien empfohlen. Es findet jedoch keine Konkretisierung der Behandlungsparameter und Indikationen statt.
Ziel dieser Studie ist die stärkere Patientenorientierung bei Therapieentscheidung zum einen durch Identifizieren von Einflussfaktoren auf den Bedarf an Physiotherapie von Patientinnen und Patienten mit RA und zum anderen durch Zusammenfassen des wissenschaftlichen Kenntnisstandes zur Effektivität von Physiotherapie in Abhängigkeit von Charakteristika der Betroffenen.
Methodik Die Einflussfaktoren auf den Bedarf an Physiotherapie und die empfundene Berücksichtigung dieser Faktoren werden mit einer Fragebogenerhebung erhoben. Der wissenschaftliche Kenntnisstand wird durch einen systematischen Review unter Berücksichtigung der in experimentellen Studien ermittelten Wirksamkeit und der in beobachtenden Studien festgestellten Wirkung zusammengefasst.
Datenbasis Primärdaten
   Befragung postalisch  (Stichprobengröße: 300)
   Befragung online  (Stichprobengröße: 84)
Studiendesign Querschnittstudie
Beobachtungsstudie
Literaturarbeit
   Systematische Literaturrecherche
   Metaanalyse
Untersuchte Geschlechter weiblich und männlich
Untersuchte Altersgruppen von 18 bis 99 Jahre
Ergebnisse --

Forschende und kooperierende Einrichtungen

Projektverantwortliche

Förderung

Veröffentlichungen

Schlagwörter

 

Stand: 17.02.2015