[Zurück zur Trefferliste]

Epidemiologische Studie zum Einsatz des neuen Antikoagulans Rivaroxaban nach Markteinführung in Deutschland

 

Projektkennung VfD_11_003347
Laufzeit von 02/2011 bis 12/2012
Status des Projekts abgeschlossen

 

Projektbeschreibung

Fragestellung(en) Untersuchung der Anwendung von Rivaroxaban während der Zeit, in der nur eine Zulassung zur Prophylaxe venöser Thromboembolien nach Knie- und Hüftgelenkersatzoperationen bestand.
Hintergrund / Ziele Rivaroxaban ist ein neues Antikoagulans, das Ende 2008 zur Prophylaxe venöser Thromboembolien nach Knie- und Hüftgelenkersatzoperationen von der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) europaweit zugelassen wurde.
Ziel dieser Utilisationsstudie war es, die Anwendung von Rivaroxaban auf Basis von Abrechnungsdaten in Deutschland zu beschreiben. Im Vordergrund stand eine Analyse der Indikation und Behandlungsdauer zur Erkennung von nicht bestimmungsgemäßem Gebrauch. Weiterhin erfolgte eine Untersuchung von Komorbidität und Komedikation, um die Einhaltung von Vorsichtsmaßnahmen, Warnhinweisen und Kontraindikationen in der Produktinformation bei der Anwendung zu analysieren. Bei Frauen wurde zusätzlich untersucht, ob eine Schwangerschaft besteht.
Methodik Im Rahmen einer retrospektiven epidemiologischen Studie wurden Abrechnungsdaten in einem Studienzeitraum von Oktober 2008 bis Dezember 2009 analysiert.
Datenbasis Sekundärdaten
   Krankenkassen - GKV  (Stichprobengröße: k.A.)
Studiendesign Kohortenstudie (retrospektiv)
Untersuchte Geschlechter weiblich und männlich
Untersuchte Altersgruppen von 0 bis 99 Jahre
Ergebnisse Dieses Projekt wurde 2012 abgeschlossen, die Ergebnisse wurden im European Journal of Clinical Pharmacology publiziert.

Hinsichtlich Indikation, Komorbidität und Komedikation konnte bei den meisten Patienten, die Rivaroxaban erhielten, ein bestimmungsgemäßer Gebrauch festgestellt werden. Im Gegensatz dazu entsprach die Behandlungsdauer bei einem Großteil der Patienten nicht den Empfehlungen.

Forschende und kooperierende Einrichtungen

Projektverantwortliche

Förderung

Veröffentlichungen

Schlagwörter

 

Stand: 01.10.2015