[Zurück zur Trefferliste]

4b - Besser behandeln bei Brustkrebs

die besondere Situation türkeistämmiger Frauen

 

Projektkennung VfD_4b_12_002138
Laufzeit von 10/2012 bis 09/2014
Webseitehttp://www.uni-bielefeld.de/gesundhw/ag3/projekte/08_4b.html
Status des Projekts laufend

 

Projektbeschreibung

Fragestellung(en) Welche Krankheitsvorstellungen haben türkeistämmige und deutsche Frauen in Bezug auf Brustkrebs?
Welche Behandlungserwartungen und -wünsche haben türkeistämmige und deutsche Brustkrebspatientinnen?
Wie werden psychoonkologische Versorgungsangebote von türkeistämmigen und deutschen Brustkrebspatientinnen wahrgenommen und bewertet? Welcher Bedarf besteht für darüber hinaus gehende Angebote im Rahmen der Krebsbehandlung?
Hintergrund / Ziele Ziel dieser Studie ist es, Wünsche und Anforderungen von türkeistämmigen und deutschen Frauen an die Versorgung nach einer Brustkrebsdiagnose, insbesondere an psychoonkologische Angebote, in der Behandlungsphase und in der anschließenden Rehabilitation zu untersuchen. Dazu werden in einem qualitativen Studiendesign türkische und deutsche Frauen in einem Brustzentrum und einer Reha-Klinik interviewt. Zusätzlich werden gesunde Frauen in Fokusgruppen zu ihren Vorstellungen und Wünschen bei einer hypothetischen Brustkrebserkrankung befragt. Die Ergebnisse sollen dazu dienen die Versorgungsangebote von Kliniken und Reha-Einrichtungen gezielt weiterzuentwickeln und auf die Bedürfnisse der Frauen abzustimmen.
Methodik Deutsche und türkeistämmige Brustkrebspatientinnen, die vor kurzem eine Erstdiagnose erhalten haben oder sich in der Rehabilitation befinden, werden mittels leitfadengestützter Interviews befragt. Zusätzlich werden mit gesunden türkeistämmigen und deutschen Frauen Fokusgruppen zu ihren Krankheitsvorstellungen und hypothetischen Behandlungserwartungen bei der Diagnose Brustkrebs durchgeführt.
Die Rekrutierung findet über ein Brustzentrum und eine Rehabilitationsklinik statt. Gesunde Frauen werden durch ein Schneeballverfahren mit Hilfe von Schlüsselpersonen rekrutiert.
Die Interviews werden transkribiert und relevante Aussagen werden ins Deutsche übersetzt. Die Auswertung erfolgt anhand der strukturierenden qualitativen Inhaltsanalyse nach Mayring (2008).

Mayring P (2008): Qualitative Inhaltsanalyse. 10. Auflage, Beltz Verlag, Weinheim und Basel.
Datenbasis Primärdaten
   Interview (Face to face)  (Stichprobengröße: 32)
   Gruppendiskussion/Fokusgruppe  (Stichprobengröße: 4)
Studiendesign qualitative Studie
Untersuchte Geschlechter weiblich
Untersuchte Altersgruppen von 40 bis 100 Jahre
Ergebnisse --

Forschende und kooperierende Einrichtungen

Projektverantwortliche

Förderung

Veröffentlichungen

Schlagwörter

 

Stand: 17.04.2013